Chianti und Chianti Classico

Chianti Wein

Chianti Wein (Bild: giulio nepi/cc)

Chianti ist ein ein Rotwein aus Italien, welcher als Weinverschnitt zwischen verschiedenen Rebsorten zusammengestellt wird unter Verwendung der Leitrebsorte Sangiovese. Gleichzeitig ist Chianti allerdings auch ein Gebiet, genauer gesagt eine Gebirgskette innerhalb der Toskana in Italien.

Der Chianti Wein ist äußerst beliebt und das schon seit Jahrhunderten. Während in der Vergangenheit Chianti mit Korbflaschen auf rotkarierten Tischtüchern assoziiert wurde, ist der Chianti Wein heute einer der beliebtesten Rotweine aus Italien, der nicht nur im Lande selbst gern getrunken wird, sondern auch entsprechend weltweit exportiert wird.

Günstige Weinangebote aus Italien

Chianti ein Weinverschnitt mit Sangiovese

Streng genommen, ist der Chianti Wein ein Weinverschnitt zwischen verschiedenen roten Rebsorten. Dabei ist die wichtigste Rebsorte für die Herstellung von Chianti Wein die Sorte Sangiovese, welche in der Toskana die beliebteste Rebsorte ist. Neben Sangiovese werden für den Weinverschnitt u.a. die roten Rebsorten Cabernet Sauvignon, Canaiolo, Colorino und Merlot verwendet, die jedoch maximal einen Anteil von 20% am Weinverschnitt haben dürfen. Seit dem Jahr 2006 ist die Verwendung weißer Rebsorten für die Komposition des Weins verboten.

Chianti Weine unter 10 Euro

Chianti Weine zwischen 10 Euro und 20 Euro

Eigenschaften des Chianti Wein

Chianti Wein

Chianti Wein

Der Chianti Wein ist von der Farbe her ein Wein, der im Glas mit einem lebhaft-brillantem Rubinrot daherkommt. Diese rubinrote Farbe im Glas des Chianti Wein geht mit der Zeit in eine granatrote Farbe über. Beim Bukett überzeugt der Chianti Wein mit fruchtigen und würzigen Aromen nach dunklen Beeren wie Pflaumen und Kirsche sowie Noten nach Veilchen, Nelken und weiteren Gewürzen. Je nach Art des Ausbaus kommen weitere Aromen  hinzu. Beim Geschmack zeigt sich der Chianti Wein in einer samtigen und weichen Art. Gereift und tanninbetont präsentiert sich der Rotwein am Gaumen in einem mittleren Körper.

Chianti Wein ist ein Rotwein, den man einerseits als Begleitung zum Essen trinken kann und andererseits aber auch als Solo-Begleitung genießen kann. Als Essensbegleiter passt der Chianti Wein vor allem zu Gerichten wie Schweinefleisch aber auch zu vegetarischen Gerichten wie Pasta.

Chianti Zonen und Gebiete

Toskana

Weinregion Toskana

Beim Chianti Wein unterscheidet man nach insgesamt acht Chianti-Zonen. Dies sind Gemeinden in der Weinregion Toskana in Italien, in denen die Trauben für den Chianti Wein angebaut werden. Gemäß dieser acht Chianti-Zonen wird dann auch der Chianti Wein vom Namen her klassifiziert, u.a. der beliebte Chianti Classico, welcher in der Classico-Zone zwischen Städten Siena und Florenz angebaut wird. Die acht Chianti-Zonen werden nachfolgend aufgelistet, wichtig ist, dass die Weine dieser Chianti Gebiete stets das entsprechende höchste italienische Gütesiegel tragen müssen, nämlich das DOCG-Prädikat:

  • Chianti Classico
  • Chianti Rufina
  • Chianti Colli Senesi
  • Chianti Colli Fiorentini
  • Colline Pisane
  • Colli Aretini
  • Chianti Montalbano
  • Montespertoli

Insgesamt erstrecken sich diese Gebiete auf eine Länge von 160 Kilometer von Norden nach Süden, während im Norden die berühmte Stadt Florenz ist und im Süden des Chianti die Stadt Siena. Damit ist das Chianti Gebiet von der Fläche her größer als Bordeaux in Frankreich.

Chianti Classico

Castellina in Chianti

Castellina in Chianti

Der beliebteste Chianti Wein ist der Chianti Classico. Dieser italienische Rotwein wird aus Weintrauben erzeugt, die im Herzstück der Toskana im Chianti Classico Gebiet angebaut werden. Dieses Gebiet liegt in der Gegend südlich von Florenz bis nördlich der Stadt Siena. Auf der Via Chiantigiana, einer etwa 70 Kilometer lang führende Weinstraße durch das Gebiet des Chianti Classico kann man durch diese herrliche Gegend in der Toskana fahren und die vielen Sehenswürdigkeiten und Kulturlandschaft bewundern. Dabei kommt man an unzähligen schönen Weinorten vorbei, wo der Chianti Classico zelebriert wird und man bei den den verschiedenen Weingüter den Chianti Classico verkosten kann. Tolle Weinorte im Chianti Classico Gebiet, die Sie beim Befahren der berühmten Weinstraße nicht verpassen sollten, sind folgende:

  • Catelnuovo Berardenga (traditionsreiche und historische Weingüter, viele Burgen)
  • Castellina in Chianti (sehenswerte Burgen, die zu Weingüter wurden)
  • Greve in Chianti (toller Ort wo im September auf einer Weinmesse stets der neue Chianti präsentiert wird)
  • Gaiole in Chianti (viele verschiedene ehemalige Burgen, die jetzt Weingüter sind)
  • Radda in Chianti (idealer und zentraler Ort als Ausgangspunkt zu Ausflügen zu Weingüter, stimmungsvolle Plätze, traditionelles Chianti)
  • San Casciano in Val die Pesa (historische Stadtmauer)

Der Chianti Classico wird heute zu 80% bis 100% aus der roten Rebsorte Sangiovese gekeltert. Die Weintrauben, welche für die Herstellung des Chianti Classico verwendet werden, kommen meistens von ertragsarmen Rebstöcken, die dafür konzentrierte und saftige Weintrauben erzeugen. Der Ausbau des Chianti Classico Wein erfolgt überwiegend in kleinen und großen Eichenholzfässer. Den Chianti Classico zeichnet aus, dass die Weine über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren gut gelagert und getrunken werden können.

Chianti Classico Riserva

Eine Steigerung des Chianti Classico ist der Chianti Classico Riserva. Ein Rotwein, der die Bezeichnung Chianti Classico Riserva trägt, muss aus Rebfrüchten aus dem Chianti Classico Gebiet erzeugt worden sein und muss darüber hinaus mindestens zwei Jahre Alterung bzw. Reife vorweisen. Von diesen zwei Jahren müssen mindestens 3 Monate Ausbau in der Flasche durchgeführt worden sein.

Chianti Classico Kriterien

Es gibt einen Verband mit dem Namen „Consortio Vino Chianti Classico“, welcher nach eigener Aussage 95% der Winzer des Anbaugebiets. Dieser Verband definiert die Vorschriften, nach denen sich ein Rotwein als Chianti Classico mit der DOCG-Prämierung bezeichnen darf. Einige dieser Vorschriften werden hier nachfolgend aufgelistet:

  • Mindestanteil von 80% der roten Rebsorte Sangiovese
  • Maximal dürfen 20% andere roten Rebsorten verwendet werden, von den autochtonen Rebsorten sind Canaiolo und Colorino zu nennen und von den internationalen Rebsorten Cabernet Sauvignon und Merlot
  • Die Farbe des Weins muss rubinrot sein und kann im Laufe der Zeit granatrot werden
  • Der Alkoholgehalt für den Chianti Classico muss mindestens 12% betragen und für den Chianti Classico Riserva mindestens 12,5%
  • Beim Trockenextrakt ist ein Mindestanteil von 23% erforderlich

Klimatische Bedingungen und Chianti Landschaft

Die geografischen und klimatischen Verhältnisse in der Toskana sind hervorragend geeignet für den Weinbau. Die milden Temperaturen werden im Hochsommer richtig hoch, sodass die Hügellandschaft einen idealen Standort für die Weinreben bieten. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt hier etwa 830 mm im Jahr. Die durchschnittliche Temperatur beträgt im Juli 24,2°C. Die Chianti Landschaft ist einfach unglaublich schön und pittoresk. Zahlreiche Burgen wechseln sich mit den vielen Weinbergen ab, dazwischen gibt es viel Wald und etliche Olivenhaine sowie Zypressen und schöne Villen. Im Chianti Classico Gebiet befinden sich die Weinberge in einer Höhe von 250 Meter bis 500 Meter über dem Meeresspiegel und teilweise sogar darüber.

Bereits im Jahr 1716 war das ursprüngliche Chianti Gebiet eine der ersten ausgewiesenen Anbauzonen, welche sich auf die Rebflächen um die Dörfer Gaiole, Catellina und Rabba konzentrierte, diese liegen heute im Gebiet des Chianti Classico.

Landschaftsaufnahmen von THEWORLDOFTRAVEL über Toskana, Chianti, Montalcino, Montepulciano

Die renommiertesten Chianti Weingüter

Es gibt zahlreiche berühmte und renommierte Weingüter in Chianti, welche die herrlichen Rotweine herstellen. Einige dieser Weingüter haben es zu Weltruhm geschafft, deren Weine international auf Spitzenniveau mithalten können und entsprechend gefragt sind. Dementsprechend ist auch die Chianti Preisliste durchaus unterschiedlich. Es gibt Chianti Weine, die günstig sind, auf der anderen Seite gibt es auch Chianti Weine, die sehr teuer sind. Nachfolgend möchten wir die renommiertesten Chianti Weingüter auflisten:

  • Badia a Coltibuono
  • Castello di Fonterutoli
  • Castello di Verrazzano
  • Vigneto La Casuccia
  • Castello di Volpaia
  • Querciabella
  • Fontodi
  • Montevertine
  • Castello dei Rampolla
  • Castello della Paneretta
  • Nittardi

Chianti im Preisvergleich

Mehr Informationen unter www.chianti.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...

Keine Kommentare möglich