Weine aus Südtirol

Weinbau am Kalterer See in Südtirol

Weinbau am Kalterer See in Südtirol

Südtirol und Wein. Diese Kombination stand lange für Massenwein und weniger für die Erzeugung von Spitzenwein, zu was sich die Weinregion im nördlichen Italien in den letzten Jahren entwickelt hat.

Lange galt Südtirol, welches lediglich eine Anbaufläche von 5.300 Hektar aufweist und somit nur 0,7% der gesamten Anbaufläche Italiens mit 750.000 Hektar einnimmt, als Hersteller von Massenwein vom Kalterer See. Insbesondere leichte Rotweine vom Kalterer See standen früher für die Kombination Südtirol und Wein.

Günstige Weinangebote aus Italien

Hohe Qualität bei Weißweinen aus Südtirol

Jedoch hat sich ein großes Umdenken bei den Winzern im schönen Land an Etsch und Eisack durchgesetzt. Die nachlassende Nachfrage nach den leichten Rotweinen hat dazu geführt, dass der Anteil weißer Rebsorten in der Weinregion Südtirol nunmehr 60% beträgt. Gerade die Qualität der Weißweine hat in den vergangenen 20 Jahren einen enormen Sprung gemacht. Weißweine aus Südtirol schmecken heute frisch, expressiv-fruchtig und kraftvoll. Sie sind die ideale Kombination zu Gerichten wie Risotto Milanese, Frutti die Mare oder auch gegrillten Schwertfisch. Die Qualitätsoffensive bei den Weißweinen aus Südtirol hat dazu geführt, dass die Italiener selbst auch beherzt zugreifen, sodass die Weine nicht mehr nur exportiert werden, sondern auch im Binnenmarkt verkauft werden.

Typische Rebsorten aus Südtirol

Angebaut werden in Südtirol vorwiegend die folgenden weißen Rebsorten:

  • Sauvignon Blanc
  • Pinot Bianco (Weißburgunder)
  • Traminer
  • Chardonnay
  • Riesling
  • Silvaner
  • Müller-Thurgau

Die Regionen für den Qualitätsweinbau in Südtirol liegen vor allem in den Gebieten Überetsch und dem Unterland. Bezeichnend ist, dass nahezu 90% der Weinproduktion in Südtirol aus Qualitätswein besteht. Das heißt, dass es eine hohe Dichte von DOC-Weinen mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung gibt.

Bei den Rotweinen war Südtirol, wie bereits oben erwähnt, berühmt für die Vermarktung leichter Rotweine. Dies waren vor allem Verschnitte des hier bekannten Trollinger, der jedoch in Südtirol als Vernatsch oder auch als Schiava bezeichnet wird. Diese wurden mit der Bezeichnung Kalterer See, Bozner Leiten oder Sankt Magdalener vermarktet.

Von dieser Art der Weinvermarktung haben die Winzer bzw. vor allem die Genossenschaften und Handelskellereien sich abgewandt um qualitativ hochwertige Weine zu erzeugen sowie zu vermarkten. Um den Sinneswandel zu beschleunigen nahmen diese nicht mehr den Wein in Massen ab sondern nach Qualität. Hier wurden auch Experimentierfreudigkeit für den Ausbau im Barrique und andere neue Methoden als Abkehr von den alten Weinen belohnt. Hier ist zu erwähnen, dass in Südtirol circa 65% der gesamten Traubenlese durch die Genossenschaften und Handelskellereien verarbeiten.

Auch heute gibt es noch den Rotwein Vernatsch aus Südtirol. Anders als vor 20 Jahren wurde dieser aber runderneuert und schmeckt heute frisch und fruchtig. Neben dem Vernatsch haben sich in Südtirol die roten Rebsorten Lagrein und Pinot Nero etabliert.

Klima in Südtirol

Das Klima in Südtirol ist für den Weinbau geeignet, stellt jedoch aufgrund der Höhen teilweise doch eine erhebliche Herausforderung für die hiesigen Winzer dar. Denn die Weinreben werden teilweise in bis zu einer Höhe von 1.000 Meter über dem Meeresboden angebaut. Dafür kommt die warme Mittelmeerluft stets im Sommer bis zu den Weinreben. Dafür sorgt ein Windkanal, welcher die Geografie der Weinlagen Südtirols perfekt ausnutzt. Im Herbst sorgen allerdings kühle Nächte dafür, dass die Weine in ihrer Aromatik perfektioniert werden und eine lebendige Fruchtsäure erhalten.

Heute stehen die Wörter Südtirol und Wein für hochqualitative Spitzenweine aus Italien, die sowohl in Italien als auch im Ausland (insbesondere Deutschland) geschätzt werden, darunter vor allem die sahnigen Pino bianco, die kristallinen Sauvignon blancs sowie die sehr aromatischen Gewürztraminer.

Das Interesse der Winzer aus Südtirol für qualitativ hochwertige Weine nimmt immer mehr zu. So steht der Anbau autochthoner Rebsorten, wie zum Beispiel der Vernatsch, Blauburgunder und Lagrein. Die Tendenz geht aber immer stärker in die Erzeugung strukturierter und dichter Weißweine, die teilweise im Barrique ausgebaut werden.

Bekannte Weingüter aus Südtirol

Bei den Winzerbetrieben aus Südtirol sind vor allem folgende zu erwähnen:

  • J. Hofstätter
  • Kellereigenossenschaft Bozen
  • Ansitz Waldgries
  • Schreckbichl/Colterenzio
  • Josef Niedermayr
  • Kellereigenossenschaft Kurtatsch
  • Kellereigenossenschaft Girlan
  • Alois Lageder/Ansitz Hirschprunn
  • Manincor
  • Tiefenbrunner Castell Turmhof

Empfehlungen für Weine aus Südtirol

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Empfehlungen zu Weinen aus Südtirol geben:

  •  Castelfeder Pinot Bianco vom Stein 2014: Dieser Weißburgunder hat ein tolles Bukett nach Birne, Heu und Bienenwachs. Der schmelzige Geschmack und die saftige Fruchtnote nach gelben und reifen Früchten geben dem Weißwein eine ideale Balance mit.
  • Kellerei Andrian Andrian Sauvignon Floreado 2014: Der Andrian Sauvignon Floreado ist ein ielegenates Frischepaket aus Südtirol mit einem eleganten Bukett reichhaltiger grüner Noten: geschnittenes Gras, Geranie und Tomatenblätter, die sich mit gelbem Steinobst verbinden. Am Gaumen gut strukturiert mit Holunderblüte und feiner feiner Säurebalance.
  • Kettmeir Gewürztraminer Alto Adige D.O.C. 2014Zartes Strohgelb im Glas, intensives, charakteristisches Bouquet nach Litschi und Rosenblättern in der Nase. Vollmundig im Geschmack, mit aromatischer Finesse und langer Persistenz.
  • Castelfeder St. Magdalener Schallerhof 2014: Im Bouquet Kirschen und Beeren, blumige Veilchennoten und ein zarter Anflug von Mandeln. Im Mund ist der Castelfeder St. Magdalener Schallerhof wunderbar fruchtig, vollmundig und leger. Ein perfekter Rotwein für die sonnigen Zeiten des Jahres, den man auch leicht gekühlt gut trinken kann.
  • Kellerei Andrian Andrian Lagrein Rubeno 2012: Schöner sortenreiner Lagrein aus Südtirol. Viel Frucht von reifen Beeren und süßliche Veilchennoten bestimmen sein Aromenprofil. Weiche Tannine und ein Hauch von Bitterschokolade zum Schluss. 2 Gläser vom Gambero Rosso.

Weitere Weine aus Südtirol günstig kaufen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,33 von 5 Sternen)
Loading...
Share Button