Grüner Veltliner

Mitten in Österreich liegt ganz in der Nähe von Wien das sonnendurchflutete Tal der Donau, die malerische Wachau. Das 30 km lange Tal zwischen Melk und Krems war schon seit Römerzeiten ein Weingebiet, die Gegend ist für ihren gemütlich-idyllischen Charakter und das gute Essen bekannt. Überall gibt es hausgemachte Gourmet Köstlichkeiten. Dort wächst an sanften Weinbergterassen bei einem milden, pannonischen Klima eine auserlesene, weiße Rebsorte – der Grüne Veltliner.

Das Weingut Bründlmayer ist bekannt für hervorragende Grüne Veltliner

Das Weingut Bründlmayer ist bekannt für seine hervorragende Grüne Veltliner

Die würzig-erdige Grünmuskateller Traube, besondere Urgesteinsbodenverhältnisse und das pannonische Klima, das auch sensible Obstsorten wie Aprikosen – österreichisch „Marille“ genannt – gedeihen lässt, verleihen diesem Wein die Grundlagen seines einzigartigen, fülligen Geschmacks. Dieser Wein gehört auch zu den bekanntesten Heurigenweinen. Der Grüne Veltliner ist die wichtigste einheimische Rebsorte von Niederösterreich.

Weitere Informationen über Grüne Veltliner:

Empfehlungen für Grüne Veltliner

Weinbeschreibung Grüner Veltliner

Der Grüne Veltliner ist der bekannteste trockene Weißwein aus dem Kulturland Österreich. Er ist unverwechselbar. Ein typisch würzig-feinfruchtiger, harmonischer Geschmack und eine intensive, hell- bis grüngelbe Farbe gehören zu seinen hervorstechenden Eigenschaften. Sein spezifisches Bouquet gleicht einer Mischung aus Citrus und Frucht und verleiht ihm seine unvergleichliche Frische durch ausgewogene Acidität. Dieser Wein hält sich auch bei längerer Lagerung erstaunlich frisch.

Kategorie Smaragd

Veltliner ist nicht gleich Veltliner. Man unterscheidet in der Region Wachau 3 Qualitätsstufen:

  • Steinfeder,
  • Federspiel und
  • Smaragd

Grüner Veltliner Smaragd bezeichnet die Weinmarke der höchsten Qualitätsstufe. Sie ist der mit der international bekannteren Bezeichnung „Reserve“ vergleichbar. Der Name stammt nicht etwa von der Farbe oder dem Edelstein her, sondern von den Smaragdeidechsen, die in den Weinbergterassen der Region häufig zu anzutreffen sind. 1986 wurde die Markenbezeichnung erstmals eingeführt. Sie garantiert einen besonders guten Wein höchster Qualität mit ausdrucksvollem Aroma, feinfruchtig, dicht und elegant. Diese kräftigen Veltliner sind äußerst haltbar, man sollte sie in einem Burgunderglas genießen. Für ihre hohe Qualität sind sie auch sehr preisgünstig. Der Alkoholgehalt liegt bei etwa 13%. Ab einem Alkoholgehalt von 12,5% dürfen Weine dieser Qualitätsstufe nicht vor dem 1. Mai des Folgejahrs der Lese verkauft werden.

Passende Speisen zum Grünen Veltliner

Dieser harmonische Spitzenwein eignet sich hervorragend auch als Speisenbegleiter zu Fischgerichten wie Lachs, Räucherfisch, Austern, Muscheln und Hummer, Fleischgerichten wie Wiener Schnitzel, Geflügel, Spargel, Quiche und scharfen exotischen Gerichten, aber auch zu Käse-, Wurst-, Speckplatten und hausgemachten Kuchen.

Anlässe für einen Grünen Veltliner

Dieser besondere Wein aus Österreich ist ein „Must“ für jeden Weinkenner –in ihm ist die Gourmet-Atmosphäre seines urigen Ursprungs. Er eignet sich für die verschiedensten Anlässe, ob für einen geselligen Abend mit Freunden, zum Feiern von Festen oder besonderen Gelegenheiten, den entspannten Abend allein zuhause oder als Geschenk.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...
Share Button