Die besten Weingüter von der Mosel

Mosel

Blick auf die Mosel

Sie ist reich an Tradition und reich an Reben – die liebliche Kulturlandschaft an der Mosel. Dicht bepflanzt sind hier die steilen Hänge an den idyllischen Flüssen Mosel, Saar und Ruwer, und Moselwein wurde in dieser Region schon immer geerntet. Zuerst von den Kelten und dann von den Römern, die Trier zu einer der Eckpfeiler ihres Imperiums erkoren. Erhalten geblieben sind bis in die heutige Zeit antike Kelteranlagen. Sie sind die Zeugnisse der uralten Weintradition an der Mosel.

Günstige Weinangebote von der Mosel

100 Weinorte und 4000 Winzer

Nicht weniger als 8800 Hektar groß ist die Anbaufläche der rund 55 Millionen Rebstöcke an der Mosel. Die Produkte der 4000 Winzer der Weingüter an der Mosel sind von hoher Qualität und erfreuen sich weltweit eines hervorragenden Rufes. Es sind die Schieferböden, die dem Wein ihre Prägung geben und für erstklassige Wachstumsbedingungen sorgen. Hinzu kommt ein mildes Klima einer Region, die von ihren äußeren Bedingungen verwöhnt wird. Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen, denn Mosel Riesling hat rund um den Globus unzählige Sympathisanten gefunden. Mosel Riesling zählt zu den weltweit besten Weißweinen und die zahlreichen Weingüter sind stolz auf ihre feinfruchtigen und eleganten Erzeugnisse.

Ein moderater Alkoholgehalt

Ein weiteres Kennzeichen des Moselweins ist der moderate Alkoholgehalt. Der Wein ist bekömmlich, passt sich ideal einer leichten Küche an und wird geschätzt als edler Begleiter von Fisch- und Geflügelgerichten sowie der asiatischen Küche. Trotz seines geringen Alkoholgehalts ist Riesling von einem vollen Geschmack und gleichzeitig fein und elegant. Wer an der Mosel Wein anbaut, der fühlt sich als verantwortungsbewusster Winzer der Tradition verpflichtet. Dazu zählt auch die Ruhe, sich auf einen langen Reifeprozess einzulassen. Belohnt werden die Produzenten bei ihren Riesling-Weinen durch die dezenten Fruchtaromen nach Apfel, Birne und Pfirsich.

Winzervesper mit Wurst und Käse

Die Inhaber zahlreicher Weingüter an der Mosel öffnen bereitwillig ihren Gästen die Keller. Mit viel Sachkunde erklären sie den Weg von der Traube bis zur Flasche. Dieser Weg ist mühsam aber lohnenswert, und man erfährt von den Winzern eine Menge über Fauna und Flora, über die geologischen Gegebenheiten und über die klimatischen Voraussetzungen für eine gute Ernte. Zahlreiche Weingüter verfügen über Restaurants, Weinstuben und Straußenwirtschaften. Man sollte sich Zeit lassen bei der Verköstigung des Moselweins, der besonders bekömmlich ist, wenn es dazu eine köstliche Winzervesper mit Wurst und Käse gibt.

Schon die Römer kannten den Elbling

Wer jedoch an der Mosel Wein ausschließlich mit dem Riesling gleich setzt, der ist auf dem Holzwege. Da gibt es noch eine besondere Spezialität der Region – die Traube des Elbling. Dies ist eine Kreuzung zwischen Sorten mit heunischen und fränkischen Anteilen. Die Rebstöcke des Elbling können ein hohes Alter erreichen und weisen nach 40 bis 50 Jahren Stämme auf, die so stark wie ein menschlicher Oberschenkel sind. Der „frühreife“ Elbling zählt zu den ältesten kultivierten Weinreben des Kontinents. Die Römer nannten ihn „Vitas alba“, die „weiße Rebe“. Diese Besonderheit des Weinanbaugebiets an der Mosel erbringt ebenso frische wie trockene Tropfen, die sich vor allem zu Fischgerichten und Meeresfrüchten sowie zu einer deftigen Brotzeit anbieten.

Rivaner als typischer Sommerwein

Als typischer Sommerwein von der Mosel hat sich der gehaltvolle Rivaner etabliert.
Die Trauben ergeben einen geschmeidigen Weiß- oder Grauburgunder. Der Rivaner passt vorzüglich zu kräftigen Gerichten, auch zu Wild. Die Rebsorte Spätburgunder wird in den Weingütern zu edlen Rotweinen oder zu einem fruchtigen Rosé gekeltert. Der berühmte „Blanc de Noir“ entsteht aus weißgekelterten roten Trauben. Beliebt ist aber auch der Blaue Spätburgunder (Pinot Noir).

Ein großes Spektrum der Weinerzeugung

Die Winzer an der Mosel bieten das gesamte Spektrum der Weinerzeugung an. Dem Geschmack des Kunden soll keinerlei Grenzen gesteckt werden, jeder soll mit seiner ganz individuellen Richtung beim Genuss des Weins glücklich werden. So reicht die Skala des Angebots von trockenen Weinen über halbtrockene und feinherbe bis hin zu edelsüßen Produkten. Hohe Absatzzahlen erreichen die Riesling-Weine aus den Steillagen der Mosel – aber auch die Kabinettweine und die eher fruchtbetonten Spätlesen. Etliche Winzer haben sich auf Schaum- und Perlweine spezialisiert. Der sogenannte „Winzersekt“ wird nach alter Tradition in der Flasche gegärt und auch als Aperitif gereicht. Raritäten von der Mosel sind überaus begehrt und erzielen bei Auktionen im Ausland nicht selten enorme Preise. Dabei handelt es sich häufiger um edle Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen.

Beliebte Winzer und Weingüter von der Mosel

Weine von der Mosel günstig kaufen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,33 von 5 Sternen)
Loading...
Share Button

Keine Kommentare möglich