Die besten Weine des Weingut Markus Molitor

Blick auf die Weinberge bei Bernkastel-Kues

Blick auf die Weinberge bei Bernkastel-Kues (Foto: Heribert Pohl/cc)

Markus Molitor, dieser Name steht für eines der renommiertesten Weingüter an der Weinregion Mosel. Der Winzer aus dem berühmten Weinort Bernkastel-Kues überzeugt die Weinwelt seit Jahren mit Spitzenweinen, insbesondere den tollen Mosel-Rieslinge. Seit dem Jahr 1984, als Markus Molitor 20 Jahre alt war, übernahm er die Leitung des Weingut von seinem Vater. Seitdem sorgt Markus Molitor mit Mosel-Rieslingen für Furore. Dabei prägt Markus Molitor folgende drei Ziele für seine Weine. Diese sollen lagentypisch, unverwechselbar sowie extrem lagerfähig sein.

Spitzenrieslingen von der Mosel

Markus Molitor sieht sich in der Tradition der Mosel-Rieslingen, die vor 100 Jahren zu den besten Weine der Welt gehörten und die Weinregion Mosel berühmt gemacht hat. Solche Spitzenweine stellt Markus Molitor jährlich in bestechender Weise her, insbesondere die folgenden Molitor-Weine sind besonders empfehlenswert:

  • Zeltinger Sonnenuhr Riesling Spätlese trocken 2012
  • Markus Molitor Alte Reben Mosel Riesling 2012
  • Graacher Domprobst Riesling Kabinett trocken  2011

Bereits in der achten Generation führt Markus Molitor das gleichnamige Weingut an der Mosel. Die Vielfalt durch die Auswahl unterschiedlicher Qualitäten jeder Rebsorte ist bezeichnend für das Weingut an der Mittelmosel. Markus Molitor bewirtschaftet viele  verschiedene Weinlagen, die nicht nur an der Mosel von den Orten Brauneberg bis Traben-Trarbach liegen sondern seit dem Jahr 2001 auch an der Saar.

Weinlagen Markus Molitor

Die Grundlage für den Erfolg der Markus Molitor Weine wird im Weinberg gelegt. Mittlerweile bewirtschaftet das Weingut, welches zu den größten Besitzern von Weinlagen in der Weinregion Mosel zählt, 20 Spitzenlagen. Auf den Weinlagen, die teilweise eine Neigung von 80° zum Moselufer aufweisen, erfolgt die Arbeit in mühevoller und harten aber liebevollen Handarbeit. Eine mehrfache Selektion der Weinreben, die auf den Weinbergen von Markus Molitor teilweise über 100 Jahre alt sind und zu besonders mineralhaltigen Rieslingen aus Alten Reben führt, ist neben der harten Handarbeit ein Garant für die Erzeugung der hochwertigen Markus Molitor Mosel-Rieslinge. Überhaupt ist die nachhaltige Arbeit am Weinberg um diesen auch für nachfolgende Generationen nutzbar zu machen, ein Anliegen des Weingut. So werden nur Böden verwendet, die organisch angereichert wurden.

Die besten Weinlagen von Markus Molitor aus der Weinregion Mosel werden nachfolgend aufgelistet:

  • Brauneberger Klostergarten
  • Brauneberger Mandelkasten
  • Bernkasteler Lay
  • Bernkasteler Badstube
  • Bernkasteler Graben
  • Graacher Domprobst
  • Graacher Himmelreich
  • Erdener Treppchen
  • Ürziger Würzgarten
  • Zeltinger Schlossberg
  • Zeltinger Himmelreich
  • Zeltinger Sonnenuhr
  • Wehlener Klosterberg
  • Wehlener Sonnenuhr

Alte Reben

Die hier aufgelisteten Weinlagen von Markus Molitor haben alle ihre individuellen Eigenschaften, welche unverwechselbare Weintrauben heranwachsen lassen, die zur Herstellung lagentypischer Weine verwendet werden. Die teilweise über 100 Jahre alte Reben, wie sie z.B. auf der Weinlage Zeltinger Sonnenuhr wachsen, graben sich mit ihren Wurzeln tief in die mineralhaltigen Böden ein und nehmen die Nährstoffe aus den Böden in ihre Blätter und Rebfrüchte auf.

Ausbau der Molitor-Weine

Die Molitor Weine werden im Gewölbekeller, welcher mit drei Stockwerken im Schiefergestein eingebaut wurde, spontan vergärt. Dabei wird auf die Verwendung von Zusatz- oder Hilfsstoffe verzichtet und nur auf die natürlichen kühlen Temperaturen sowie auf die hohe Luftfeuchtigkeit gesetzt. Die Weißweine von Markus Molitor werden überwiegend in Edelstahltanks ausgebaut. Große Holzfässer mit Volumen von 1.000 bis 3.000 Liter, die aus luftgetrockneter Eiche gebaut wurden, kommen für den Ausbau der hochwertigen Lagenweine zum Einsatz. So werden die Molitor-Rieslinge traditionell ausgebaut was zusätzlich zu ihrem unverwechselbaren Geschmack beiträgt.

Die Leitrebsorte von Markus Molitor ist der Riesling. Mosel und Riesling sowie Markus Molitor gehören untrennbar zusammen. 94% der gesamten Rebfläche von Markus Molitor werden von der Rebsorte Riesling dominiert. Nur eine kleine Fläche wird für den Anbau von roten Rebsorten, welche in der Weinregion Mosel eher selten sind, verwendet. Insgesamt bewirtschaftet das Weingut Markus Molitor nunmehr eine Fläche von circa 46 Hektar. Dies führt zu einer Herstellung von 250.000 Flaschen Wein pro Jahr.

Prämierungen und Auszeichnungen Markus Molitor

Eine hohe Qualität der Weine hat sich Markus Molitor mühsam erarbeitet. Diese wird jährlich von vielen verschiedenen Weinkritikern neu bestätigt und seine Weine, insbesondere die Molitor-Rieslinge. Einige der letzten Auszeichnungen kamen u.a. von den folgenden Kritikern:

  • Eichelmann 2012
  • Gault Millau 2012
  • Vinum 2014

Besonders erwähnenswert ist die Auszeichnung der Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese 2011 mit 100 Punkten durch den wohl renommiertesten Weinkritiker Robert Parker im Jahr 2013. Ebenso besonders ist die Auszeichnung von Markus Molitor zum Winzer des Jahres 2014 durch die Falstaff Wein Trophy 2014.

Die Gebäude des Weingut von Markus Molitor sind ebenso imposant. Herausragend ist dabei das Haus Klosterberg, welches der Mosel-Winzer im Jahr 1984 gekauft hat und anschließend in den Jahren von 2009 bis 2013 kräftig renoviert hat. Diese errichtete Vinothek, in der Weinverkostungen und andere Veranstaltungen wie Empfänge stattfinden, gewann den „Architekturpreis Wein 2013“. Dort konnten wir uns im Rahmen einer Verkostung die Markus Molitor Weine genauer anschauen und möchten die folgenden Molitor-Weine besonders empfehlen:

  • Zeltinger Sonnenuhr Riesling Spätlese trocken 2012
  • Riesling Schiefersteil QbA 2012
  • Pinot Noir Brauneberger Klostergarten 2008
  • Zeltinger Sonnenuhr Riesling Auslese 2012
  • Alte Reben Saar Riesling 2012
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...
Share Button

Keine Kommentare möglich