Amerikanische Weine

Weingut in Sonoma

Weingut in Sonoma County

Der Wein und die USA sind mittlerweile nicht mehr zu trennen. Innerhalb kürzester Zeit hat die USA sowohl was den Weinkonsum angeht als auch die Herstellung von Wein einen Spitzenrang im internationalen Vergleich eingenommen, lediglich Frankreich, Italien und Spanien stellen mehr Wein her als die USA. Wein und USA verbindet man in Europa insbesondere mit Wein aus Kalifornien mit den Sub-Regionen Napa Valley, Sonoma Valley oder Mendocino. Insbesondere die kräftigen Zinfandel und Cabernet Sauvignon Rotweine oder auch die im Barrique gereiften Chardonnays stehen oftmals symbolisch für den Weinbau in den USA.

Günstige Weinangebote aus den USA

Weinregionen USA

Die USA betreiben allerdings nicht nur in Kalifornien sondern über das ganze Land verteilt Weinbau. In allen Bundesstaaten der USA, auch in Hawaii und Alaska wird Weinbau betrieben. Auch an der Ostküste gibt es Weinbaugebiete. Allerdings entfällt etwa 90% der amerikanischen Weinproduktion auf Kalifornien. Weiteren bedeutenden Weinanbau in den USA gibt es in den folgenden Bundesstaaten:

  • Michigan
  • Oregon
  • Pennsylvania
  • New York
  • Washington
  • Virginia
  • Texas

Geschichte Weinbau USA

Bereits im 19. Jahrhundert gab es mehrere Pioniere, vor allem aus Europa kommende Einwanderer, die den Weinbau in den USA initiiert haben. Darunter befand sich auch der aus Preußen stammende Charles Krug. Den richtigen Boom gab es in den USA beim Thema Wein allerdings erst in den 1970er Jahren, als die Amerikaner sich zunehmend steigendem Interesse an Wein bekundeten. In diese Phase fällt auch eine gehörige Erweiterung der Rebflächen sowie die Gründung von Kellereien. In den 1990er Jahre kam es jedoch zu einem schweren Rückschlag der Entwicklung durch die Vernichtung von Weinreben aufgrund einer Mutation der Reblaus. Diesen Rückschlag nutzen die Weinbauer und Weingüter um den Weinbau an aktuelle Qualitätsansprüche sowie nah an der Natur anzupassen, was die Grundlage für den heutigen Erfolg für Wein aus den USA gilt.

American Viticultural Areas

Nebel über dem Napa Valley (Foto:  seligmanwiate / cc)

Nebelschwaden über dem berühmten Napa Valley (Foto: seligmanwaite / cc)

Die USA klassifizieren die Weinregionen nach sogenannten American Viticultural Areas (AVAs), was eine amerikanische Art der in Europa bekannten Appellationen gilt. Für eine AVA gelten seit dem Jahr 1983 folgende Voraussetzungen:

  • 75% einer Rebsorte muss ein Wein enthalten sofern die Rebsorte genannt wird
  • 85% der Trauben auf dem Etikett müssen aus der auf dem Etikett genannten AVA kommen
  • 95% der Trauben eines Weinbergs müssen von diesem kommen, sofern der Weinberg genannt wird
  • 95% der Trauben müssen aus dem Jahrgang stammen sofern dieser auf dem Etikett genannt wird

Insgesamt gibt es derzeit knapp unter 200 verschiedene Avas in den USA. Bekannte AVAs sind u.a. Napa Valley, Sonoma Valley, Russian River Valley oder auch das Dry Creek Valley. Die AVAs orientieren sich dabei schachtelartig vom Bundesstaat über die nächstkleinere Region, z.B. das county.

Rebsorten USA

Bei den Rebsorten werden neben den internationalen Rebsorten auch autochthone Sorten angebaut. Bei den weißen Rebsorten dominieren die folgenden Sorten den Weinbau:

  • Chardonnay
  • Chenin Blanc
  • Sauvignon Blanc
  • Gewürztraminer
  • Riesling

Bei den roten Rebsorten werden in den USA vor allem folgende Sorten angebaut:

  • Cabernet Sauvignon
  • Zinfandel
  • Pinot Noir
  • Sangiovese
  • Merlot
  • Cabernet Franc
  • Grenache
  • Shiraz

Weinjury von Paris

Einen großen Schub erhielt Wein aus den USA im Jahr 1976 durch die so genannte Weinjury von Paris. Dabei wurde im Rahmen einer Blindverkostung durch französische Weinkritiker ein Vergleich zwischen französischen und amerikanischen Rot- und Weißweinen der Spitzenklasse durchgeführt, bei der die amerikanischen Weine besser abschnitten als die französischen Weine.

Weinkeller der Robert Mondavi Winery

Weinkeller der Robert Mondavi Winery ( Foto: Gopal Venkatesan / cc)

Ebenso hat der renommierte Weinkritiker Robert Parker, welche den Newsletter The Wine Advocate ins Leben rief und als einer der einflussreichsten Weinkritiker der Welt gilt, zur Qualitätsentwicklung des Weinbaus in den USA beigesteuert, indem die Weingüter sich zunehmend auf seine Empfehlungen bzw. Anforderungen ausgerichtet haben. So hat sich in den USA ein regelrechter Boom beim Thema Wein entwickelt. Beliebte Weingegenden wie das Napa Valley erfreuen sich auch beim Tourismus großer Beliebtheit. So verbringen viele Großstädter aus Kalifornien gerne in Luxushotels im Napa Valley ihre Ferien oder Wochenenden mit organisierten Besuchen der Weingüter.

Auf weiteren Seiten möchten wir Ihnen gerne weiterführende Informationen über Weine und Weinbau in Kalifornien unterteilt nach den AVAs wie Napa Valley oder Sonoma Valley zeigen.

Bedeutende Weingüter USA

Ausgewählte bedeutende Weingüter in den USA werden im Folgenden dargestellt:

  • Robert Mondavi
  • Gallo Family Vineyards
  • Kistler Vineyards
  • Ravenswood
  • Domaine Drouhin
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...
Share Button

Keine Kommentare möglich