Rotwein – Ein gesunder Hochgenuss

Spätburgunder ist eine häufig verwendete Rebsorte für Rotwein aus Deutschland

Spätburgunder ist eine häufig verwendete Rebsorte für Rotwein aus Deutschland

Was gibt es schöneres, als den Tag mit einem Glas gutem Rotwein ausklingen zu lassen? Ob an lauen Sommerabenden auf der Terrasse oder vor einem prasselnden Kaminfeuer – der rote Rebensaft steht für Genuss pur.

Rotwein ist ein Getränk, welches sich schon in der Antike großer Beliebtheit erfreute. Wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge wurde er bereits vor mehreren tausend Jahren angebaut. Neben dem kulinarischen Genuss wurde er auch zu Heilungszwecken eingesetzt. Schon damals war bekannt, dass Rotwein gesund ist.

Ist Rotwein gesund?

Nachweislich schützt er vor Herz – Kreislauf – Erkrankungen und soll nach aktuellen Erkenntnissen sogar vor Krebserkrankungen schützen. Verantwortlich dafür sind insbesondere die Inhaltsstoffe des beliebten Getränks. So ist Rotwein reich an Kalium, Magnesium, Eisen und Kalzium. Ein Glas am Tag deckt den Tagesbedarf an den genannten Mineralstoffen. Rotwein enthält auch Polyphenol, was wichtig für die Blutgerinnung ist. Der Stoff schützt auch vor Hautalterung und hilft, Entzündungen zu lindern.

Auch heute wird der Geschmack und die Wirkung des roten Rebensaftes geschätzt. So gilt Rotwein als fester Bestandteil der mediterranen Küche. Auch bei uns erfreut er sich großer Beliebtheit. So ist Rotwein gesund und ein Genuss zugleich.

Rotwein Trinktemperatur – ideal serviert

Damit der rote Rebensaft ein wahrer Genuss wird, ist die perfekte Trinktemperatur ein absolutes Muss. Nur wenn diese gegeben ist, kann der Wein sein volles Aroma entfalten.
Die Rotwein Trinktemperatur ist von Weinsorte zu Weinsorte unterschiedlich. Während Weißwein gekühlt genossen wird, ist bei Rotwein Zimmertemperatur empfehlenswert. Nur wenn er nicht zu kalt ist, kann er sein Aroma ideal entfalten. Hierbei muss erwähnt werden, dass Zimmertemperatur nicht mehr wörtlich zu nehmen ist. Früher waren die Räume durchschnittlich einige Grad kälter als heute. Daher sollte auch Rotwein etwas gekühlt serviert werden, da sonst ein unangenehmer Beigeschmack entstehen kann.
Die meisten Rotweine schmecken am besten bei einer Temperatur von 15 bis zu 18 Grad.

Rotwein kaufen – viele verschiedene Rotweinsorten stehen zur Auswahl

Wer einen guten Tropfen Rotwein kaufen möchte, steht einer großen Auswahl unterschiedlichster Rotweinsorten gegenüber. Zunächst sollte sich der Käufer hierbei fragen, ob er gern einen Rotwein trocken hat oder eher einen halbtrockenen oder lieblichen Tropfen bevorzugt. Insbesondere in Deutschland wird Rotwein trocken hergestellt, da der Fruchtzuckergehalt bei maximal 4 Prozent liegt.

Ebenfalls ausschlaggebend für den Geschmack ist der Alkoholgehalt des Rotweins. So schmecken Weine mit einem hohen Alkoholgehalt besonders kräftig und aromatisch.

Mehr über rote Rebsorten erfahren Sie hier.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...
Share Button