Wissenswertes über Weißwein

Gavi 2013 vom Weingut Pio Cesare

Gavi sind beliebte Weißweine aus Italien: Gavi 2013 kaufen

Von farblos über hellgelb bis hin zur dunkleren Bernsteinfarbe – der Weißwein präsentiert sich in verschiedenen Facetten. Die Färbung wird vom Alter, von der Rebsorte und der Zubereitung beeinflusst. Wein wird weltweit erzeugt, in heißen und kühleren Regionen.

Sauvignon Blanc und Chardonnay zählen nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch zu den exklusivsten Rebsorten. Zu den prämierten Weinen gehören die Burgunder von der Côte d’Or, genauso wie zum Beispiel der Riesling von der Mosel oder Weine aus dem Rhonetal in der Schweiz.

Die Qualität des Weines wird nach Farbe, Geruch und Geschmack bestimmt. Entscheidend für die Eigenart und die Qualität des Weines sind die Lage, der Boden, die Rebsorte und der Jahrgang. Ideal sind Jahre ohne Spätfröste, mit sonnenreichen, aber nicht zu heißen und trockenen Sommern und mit warmen Herbstwochen.

Die Herstellung erfolgt nach alter Tradition

Die reifen Trauben werden nach der Lese auf schnellen Weg und vor allem schonend zur Kellerei transportiert, gemahlen und ausgepresst. Der so gewonnene Saft geht durch natürliche Hefe in Gärung über. Zucker wird durch die Gärung zu Alkohol. Der Zuckeranteil bestimmt auch den späteren Alkoholgehalt, den der fertige Wein haben wird. Wein, welcher im Barrique gelagert wird, wird zusätzlich mit Tanninen angereichert und der Reifungsprozess wird verändert. Beim Barrique handelt es sich um ein kleines Eichenholzfass mit 225 Liter Füllmenge.

Erlesene Weißweine im Überblick

Zartfruchtige Weine mit geringerer Säure eignen sich besonders gut als Aperitif oder als Weinbegleitung zu leichten Sommermenüs oder für fruchtig-frische Desserts. Diese Weine, oft auch als leichte Sommerweine bezeichnet, stammen aus Deutschland, aus Sizilien oder aber auch aus dem südfranzösischen Chardonnay.

Der Unterschied zu den körperreichen Weinen ergibt sich aus dem Reifungsprozess, der bis zu fünf Jahre dauern kann. Eine gute Weinberatung erleichtert dem Genießer, zu jedem Anlass und zu jedem Essen den perfekten Weißwein auszuwählen.

Eine Spezialität ist der besonders fruchtige Wein aus sehr sonnenreichen Regionen. Darunter befinden sich der Pinot Grigio aus Italien, der blumig-würzige Riesling aus der Pfalz oder der Sauvignon Blanc aus Frankreich. Diese Weine dürfen ruhig zu kräftigen Speisen kredenzt werden.

Weißwein richtig genießen

Weißweine werden im Normalfall kalt getrunken. Manchmal kommt es bei Genießern zu individuellen Veränderungen der Trinktemperatur, was durchaus zu akzeptieren ist. Trotzdem gibt es einige Empfehlungen zur Trinktemperatur. Leichte und junge Weine genießt der Weinliebhaber am besten zwischen 8 und 10 Grad, reife Weine verlangen nach einer Temperatur von 12 Grad.

Der Wein hat im Gegenteil zu anderen Produkten kein Mindesthaltbarkeitsdatum. Auch in der Flasche findet ein Reifungsprozess statt. Die Haltbarkeit von Kabinettweinen beträgt rund zwei Jahre, bei Qualitätsweinen bis zu vier Jahre und die Beerenauslesen sind weit über zwanzig Jahre haltbar.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...
Share Button