Weingut Bernhard Huber aus Malterdingen in Baden

Burgundersorten stehen beim Weingut Bernhard Huber aus dem badischen Malterdingen am Kaiserstuhl im Vordergrund. Die Huber Weine aus Malterdingen haben es geschafft sich in einer Spitzenliga zu etablieren. Zahlreiche Prämierungen und Auszeichnungen hat das Weingut Huber für seine Weine eingefahren und zwar Weiß- sowie Rotweine.

Weinreben am Kaiserstuhl

Großartige Weißburgunder kommen aus Baden

Die Inhaberin des renommierten Weingut Huber aus der Weinregion Baden ist Barbara Huber, die Ehefrau des legänderen Winzers Bernhard Huber, der es geschafft hat, innerhalb kürzester Zeit, seine Weine zu einer besonderen Klasse zu führen. Dabei hat auch Bernhard Huber Schritt für Schritt die Weine perfektioniert. Der Sohn des Ausnahme-Winzers, er sehr viele Winzer geprägt hat, Julian Huber, ist Betriebsleiter und hat die gesamte Verantwortung im Weingut übernommen.

Burgund Terroir

Eines der Geheimnisse der Spitzenklasse der Weine vom Weingut Bernhard Huber liegt sicherlich im Terroir, auf dem die Weinreben bewirtschaftet werden. Es handelt sich hier um einen Boden aus Muschelkalkverwitterung. Eben jener Bodentyp ist auch in der französischen Weinregion Burgund prägend. Und auf jendem Terroir wird im badischen Malterdingen am Kaiserstuhl seit über 700 Jahren Wein angebaut und zwar überwiegend die Burgundersorten.

Rebsorten

Spätburgunder-Trauben

Spätburgunder-Trauben

So dominiert beim Weingut Huber, welches insgesamt 28 Hektar Rebfläche bewirtschaftet vornehmlich der Spätburgunder mit einem Anteil von 65% am Sortenspiegel gefolgt von Weißburgunder und Chardonnay mit je 10% Anteil sowie Grauburgunder mit 7% und weiteren Sorten. Die Weinreben werden auf den folgenden Weinlagen in Baden angebaut:

  • Malterdinger Bienenberg
  • Bombacher Sommerhalde
  • Hecklinger Schlossberg
  • Wildenstein

Eine Besonderheit beim Weingut Bernhard Huber ist auch der Anbau der weißen Rebsorte Auxerrois. Diese wird mit Weinreben bewirtschaftet, die teilweise ein Alter von über 40 Jahren haben. Ebenfalls eine Besonderheit ist die Erzeugung des Weins mit dem Namen „Malterer„. Es handelt sich dabei um einen Weißwein, welcher ein Weinverschnitt ist, der aus den beiden Rebsorten Weißburgunder und Freisamer entstanden ist. Sie werden sich ggfs. fragen was Freisamer für eine Rebsorte ist. Diese wurde vor 70 Jahren in Freiburg als Kreuzung der beiden Rebsorten Ruländer und Silvaner erzeugt. Es handelt sich um einen gehaltvollen und kräftigeren Weißwein.

Hohe Qualität

Barrique Fässer

Barrique Fässer (Foto: Craig Drollett/cc)

Qualität wird beim Weingut Bernhard Huber sehr große geschrieben. So wird in den Weinbergen eine kontinuierliche Ertragsreduzierung durchgeführt um die Weintrauben gehaltvoll und konzentriert zu entwickeln. Dies zeigt sich auch am Durchschnittsertrag der Weinreben, welche bei lediglich 48 hl/ha liegt. Nach der Weinlese werden alle Weine durchgegärt. Zunächst findet die traditionelle Maischegärung statt ehe die Weine eine lange Reifezeit auf der Hefe erfahren. Der Ausbau erfolgt im Weinkeller. Die Rotweine kommen dabei für den Reifeprozess bis zu 18 Monate in Eichenfässer. Besonders tolle Rotweine sind dabei die Spätburgunder Rotweine, die einen Ausbau im Barrique erfahren, wo sich die Tannine des Barrique mit den Fruchtaromen des Spätburgunder paaren.

Trotz der 28 Hektar Rebfläche kommt das Weingut Bernhard Huber auf eine jährliche Produktion von lediglich 180.000 Flaschen Wein, wovon etwa 10.000 Flaschen Sekt sind. Dies deutet bereits die hohe Qualität der Weine an, denn es wird auf Qualität produziert und nicht auf Masse.

Die besten Weine

Eigentlich möchten wir an dieser Stelle keine individuelle Weine vom Weingut Bernhard Huber nennen, aber ein Wein hat uns ganz besonders geschmeckt, nämlich der Hecklinger Schlossberg Chardonnay R, welcher einfach ausgezeichnet schmeckt. Ebenso beeindruckend sind die folgenden beiden Rotweine:

Ebenso ein toller Rotwein aus dem Hause Bernhard Huber ist der Spätburgunder trocken Alte Reben Barrique 2012.

Weinterassen am Kaiserstuhl

Weinterassen am Kaiserstuhl

Das Weingut Bernhard Huber gehört zur absoluten Spitzenklasse in Deutschland, insbesondere mit Rotweinen. Der Gault Millau vergibt die Höchstkategorie von 5 Trauben an das Weingut, was sehr selten ist. Ebenso wurde Bernhard Huber mit dem Titel „Winzer des Jahres 2008“ vom Gault Millau ausgezeichnet. Das Weingut ist Mitglied im Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) und im Deutschen Barrique Forum. Eine weitere Auszeichnung erhielt das Weingut Bernhard Huber als „Weingut des Jahres 2011“ durch den Schlemmeratlas. Ebenfalls die Höchstnote von 5 Sternen erhielt das Weingut durch den Eichelmann 2013.

Insbesondere bei Rotwein ist das Weingut Bernhard Huber ein Pionier in Deutschland, welches sich in der Spitzenklasse etabliert hat und sich dabei in Gesellschaft weiterer für den Rotwein renommierter Weingüter in Deutschland wie zum Beispiel das Weingut Meyer-Näkel oder auch das Weingut Knipser befindet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...
Share Button

Keine Kommentare möglich